The Day of Liberty and Darkness - Im Schatten der spiegelnden Seen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

The Day of Liberty and Darkness

Enigma 1 - 10 > 1. Kapitel: Planet Alpha, Teil 1 > 2. Day of Liberty and Darkness


The Day of Liberty and Darkness

6.12.2012. Der Tag der Freiheit und der Dunkelheit.

Das ist der der 12. Mai. An diesem Tag habe ich vor anderthalb Jahren Erkenntnisse zu meiner Denkmethodik freiwillig und gern weitergegeben.
Ein großer Schritt auf dem Weg zur Freiheit aller Nationen.

Gleichzeitig ein dunkler Tag. Am Ende des Gesprächs war vereinbart, am nächsten Tag weiter miteinander zu reden.
Ich war pünktlich, aber niemand mehr ist gekommen.
Eine dunkle, düstere Erfahrung.
Denn so konnte ich damals meine Methodik nicht genauer erklären.
Das ist jetzt in dieser Artikelserie nachgeholt worden und steht allen interessierten Lesern zur Verfügung ( Copyright nicht vergessen… ).

Dunkel war an diesem Tag auch die Ignoranz aller Stellen, die ich bereits vorher auf meine Beobachtungen aufmerksam gemacht habe.
Das sind die zuständigen Behörden, aber auch herausragende Vertreter der Presse, die auf eigene Faust weiter arbeiteten und monatelang immer wieder lange Artikel verzapften, um ihren eigenen Erfolg zu steigern.
Das hätte alles viel schneller gehen können und müssen, durch ein persönliches Gespräch mit dem Entdecker. Leider Sendepause und Nichtbeachtung des Urhebers.

In den frühen Morgenstunden des 12. Mai 2011 kam es zu einem Gespräch über die Ergebnisse meiner Entschlüsselungsmethodik.
Die bereits vereinbarte Fortsetzung zur Funktionsweise dieser analytischen Denktechnik fand nicht statt, weil meine Gesprächspartner den Termin nicht mehr für notwendig hielten.
Der 12. Mai. The Day of Liberty and Darkness. Der Tag der Freiheit und der Dunkelheit.
Das wird noch einmal ein weltweiter Feiertag.
Zur Erinnerung an den Kampf für die Freiheit der Gedanken, im Rahmen der Gesetze und des Internets.
Und eine Mahnung an die Ignoranz, die Machenschaften der Herrschsüchtigen und des feigen, passiven Wegduckens.

Doch auf diesem Weg sollte sich jetzt niemand mehr beirren lassen. Die Spannungen zwschen Gut und Böse wird es immer geben, aber es gibt auch positive und erfolgversprechende Methoden, wie man die Kräfte der Dunkelheit bändigen kann.

Und manchmal strahlt im Dunkeln das größte Licht:

"Sigmund Freud verlässt Wien"

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü