In der Mitte - Im Schatten der spiegelnden Seen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

In der Mitte

Enigma 1 - 10 > 1. Kapitel: Planet Alpha, Teil 1 > 9. Am Horizont


In der Mitte

8.2.2013. Was man in der Mitte eines Bildes sieht, ist zunächst auch der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Es gibt ein Bild von Breughel mit einem großen Felsenpanorama, dazu vielen Menschen mit Pferden, die teilweise groß in den Vordergrund gerückt sind. Doch die Hauptperson ist winzig klein in der Mitte: Saulus, der gerade sein bekanntes Erweckungserlebnis hat.
Als gesetzestreuer Pharisäer verfolgte er zunächst die Anhänger des Jesus von Nazareth.
Auf einer Reise nach Damaskus, so berichtet das Neue Testament, umgab ihn plötzlich ein blendendes Licht vom Himmel. Er fiel hin und hörte eine Stimme: „Saul, Saul, warum verfolgst du mich?“
In diesem Augenblick veränderte sich die ganze Denkweise von Saulus, der sich anschließend nur noch Paulus nannte und als Apostel der Christentums den ganzen Mittelmeerraum bereiste.

Breughel hat in seinem Gemälde den Sturz des Paulus ganz klein gemalt, ihn aber in den Mittelpunkt gestellt. Da das Bild außerdem den Titel trägt „Die Bekehrung des Heiligen Paulus“ wird jeder Betrachter, der diese Geschichte kennt, sofort danach suchen, wo denn der vorherige Christenverfolger zu finden ist.
Dazu kommt, dass die Menschen und Tiere so auf dem Schauplatz angeordnet sind, dass sie Linien ergeben, die strahlenförmig auf den Apostel hinweisen.
Das Bild kann man hier anschauen:

http://images.zeno.org/Kunstwerke/I/big/62M0075a.jpg

Auf den ersten Blick ist das Gemälde fotorealistisch und mit sehr vielen genauen Details gemalt. Aber die Raffinesse der Darstellung ist nur erkennbar, wenn man weiß, welche Bedeutung dieser Mann hatte, der in zahlreichen Briefen an die von ihm gegründeten Gemeinden sein Denken verbreitete. Es enthielt Einflüsse der griechischen Logostheorie und des persischen Dualismus im Geist von Zarathustra, dazu Eigendeutungen der jüdischen Überlieferung. Damit beeinflusste er viele Nachfolger wie den Kirchenvater Augustinus (354 bis 430), Martin Luther (1483 -1546), der eine eigene Reformationskirche gründete, bis hin zu Karl Jaspers (1883 bis 1969), dessen Existenzphilosophie in striktem Gegensatz zu den nihilistischen Tendenzen von Sartre oder Camus stand.

Zu Beginn dieses Artikels gab es einige Anmerkungen über die Wichtigkeit des Mittelpunkts.
Aber das kann auch täuschen. Der äußere Mittelpunkt ist nicht zwangsläufig das Wichtigste an einer Sache, sondern kann sich in den Dimensionen von Angeberei und Wichtigtuerei erschöpfen. Oder auch ins Sensationveranstaltungen, wie sie vor hundert Jahren in Wanderzirkussen die Menschenmassen begeisterten: Mit exotischen Tierdressuren und waghalsigen akrobatischen Kunststücken, die heute keinen mehr hinter dem Ofen hervorlocken, weil Kino und Fernsehen schon längst viel größere Überraschungen bieten.

Das Wichtigste bei jedem Fahrzeug ist der Motor, weil er die Fortbewegung auslöst. Er ist immer unsichtbar unter der lackierten Oberfläche verborgen und trotzdem ein wichtiges Qualitätsmerkmal.
So ist es auch mit der mehrfach erwähnten geistigen Energie. Sie ist nicht wahrnehmbar, wenn man einen Menschen nur anschaut. Eine Luxusgarderobe bedeutet nicht, dass jemand, der drin steckt, besonders wertvoll ist, sondern nur besonders verschwenderisch und mit seinem Verhalten in der Öffentlichkeit niemandem nützt.

Eines der vielen Geheimnisse auf der Welt, das oft gar nicht beachtet wird, ist in der Sprache verborgen. Die Wortwahl verrät den Bildungsstand und die Fachkenntnisse. Selbst Rechtschreibfehler bedeuten in diesem Zusammenhang nicht viel, weil sie lediglich erkennen lassen, dass jemand kein kleinlicher Pedant ist, sondern sich auf größere Zusammenhänge und die Ursachenforschung konzentriert.
Wer die Einwohnerzahl von Panama (ca. 3,3 Millionen) oder der Fidschi-Inseln (ca. 919.000) auswendig weiß bis zur sechsten oder siebten Ziffer, ist nicht besonders schlau, weil man solche und noch viele andere Daten mit einem Mausklick suchen und finden kann.

Die Zeit für das Auswendiglernen kann man besser verwenden, wenn man über Zusammenhänge nachdenkt, die Ursachen für wirtschaftliche oder soziale Probleme erkennt und dann auch noch Lösungen findet, die nicht mehr Geld kosten als notwendig.

Die täglichen Nachrichten sind voll von Krisenmeldungen, aufgeblasen durch eine endlose Flut von Kommentaren, die nicht viel dazu beitragen, dass die einzelne Krise beendet wird, sondern dass sie immer wieder die Schlagzeilen füllt.
Die angebliche Rettung des Euro ist ein gesamteuropäisches Krisentheater, aber die Vorstellung hört einfach nicht auf, obwohl alle Zuschauer und akademischen Beobachter längst genervt sind.

Diese Artikelserie hat aus unterschiedlichen Perspektiven und in 107 Beiträgen aus unterschiedlichen Wissensgebieten solche Denkmethoden vorgestellt, die auch große Probleme lösen können, wenn jemand sie sachgerechnet anwendet und dabei das allseits bekannte Urheberrecht des Autoren beachtet.

Wer dabei unbedingt „im Mittelpunkt“ der Aufmerksamkeit stehen will, hat nichts verstanden. Politische Veränderungen müssen nicht unbedingt durch lärmende Revolutionen geschehen, sondern durch das Nachdenken und die immer stärkere Verbreitung von Informationen auf der ganzen Welt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel stammt bekanntlich aus der Uckermark im östlichen Deutschland. Sie hat eine große Karriere gemacht. Bilder von ihr erscheinen mehrfach täglich in den Zeitungen, und sie scheint die Fähigkeit zu haben, gleichzeitig auf fünf verschiedenen Kontinenten anwesend zu sein.
Aber ihre Reden klingen oft gleich. Wer sie öfter gehört hat, kann zu jedem beliebigen politischen Thema eine "Kernaussage" vortragen, die von Merkel stammen könnte.
Den ganzen Tag vor Mikrofonen zu stehen und zu reden, bewegt nicht unbedingt die Landschaft.
Vielleicht bewirkt es viel mehr, wenn die Kanzlerin sich eine halbe Stunde Zeit nimmt, um den erwachenden Tag in der Uckermark mitzuerleben und in aller Gelassenheit darüber nachzudenken. Zum Beispiel mit dem folgenden Video:

http://www.youtube.com/watch?v=_9InXiWmgDU

Und über allem ist

Der Strahlenkranz

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü