Der Gletscherberg - Im Schatten der spiegelnden Seen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Der Gletscherberg

In der Tiefe > Das innenleben der Dinge > Die Harmonie der Welt

          
        
Der Gletscherberg


12.5.2013. Vor ein paar Tagen sah ich in einem Schwabinger Antiquariat ein kleines Bild. Ein Original, das relativ wenig kostete.
Es war nicht signiert, hatte einen ornamentalen Goldrahmen, vorn eine schützende Glasplatte und hinten eine Versiegelung aus festem Papier.

Das sind nur Randerscheinungen, die darauf hindeuten, dass jemand dieses Bild für wertvoll hielt.
Von der Gestaltung her ist es das auch. Es zeigt ein Landschaftspanorama. Die linke Hälfte wird beherrscht von einem weißen Gletscherberg.
Darunter ist eine dunkle Tanne. Zu beiden Seiten erheben sich Berghänge und eine sommerlich blühende Landschaft im Halbdunkel.
Der Gletscherberg wird hell angestrahlt vom Licht einer aufgehenden Sonne, die nur im Morgenrot des Himmels erkennbar ist.
Das Licht kommt aus dem Osten. Der weiße Berg befindet sich im Norden der Landschaft.
Der Gletscherberg symbolisiert die Kälte und die farblose, neutrale Reinheit des Geistes.
Er ist der Kontrast zur blühenden Sommerlandschaft, zeigt also das universale Dualsystem. Die ewigen Gegensätze zwischen Hell und Dunkel, Gut und Böse, Nebel und Klarheit.
Das Bild zeigt diese abstrakten Gedanken in einer Bildersprache, die auch das philosophische Fundament der Metaphern und Allegorien ist.

In den Alltagsbildern sind die größten Dinge verborgen, wenn man sie nur erkennt.
Auch in der leichten Muse, der Operette, deren hochtrabende, pompös auftrumpfende Texte oft mur inhaltliche Belanglosigkeiten enthalten.

Aber mit der Musik verändert sich alles, weil sie ganz andere Dimensionen öffnet.
Angelika Kirchschlager am 20.82010:

http://www.youtube.com/watch?v=8HutqagpkRQ     
Zitat:
"Das ist das Land, worin ich lebe,
Das ist das Reich, das ich dir gebe,
auf dessen Thron ich dich nun hebe
in meines Herzens freiem Staat.
Du, Du, du sollst der Kaiser meiner Seele sein.
Du, du, du sollst den Purpur tragen ganz allein.
Du, du, du sollst das Zepter führen,
Nur du darfst darin regieren,
Du ziehst dort als Sieger ein."

Nun ja, das ist so. Aber es ist nicht Alles.

"Wellenförmige Dynamik"



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü